top of page

Challenge

Für die westlichen Feriendörfer Innsbrucks sollte eine starke Identität erarbeitet werden, anhand derer die touristische Attraktivität, die Aufenthaltsqualität der Gäste und die Lebensqualität der Einwohner gesteigert wird. Da der Geschäftsführer von BRAND+ als Projektleiter bereits in die Markenentwicklung für die Stadt Innsbruck involviert war, konnte hier nahtlos und produktiv angeknüpft werden.

#Vision & Mission, #Brand Identity, #Brand Positioning, #Brand Architecture, #Brand Implementation

© Innsbruck Tourismus / Markus Mair

Als Mittelpunkt des Tourismusmagneten Tirol ist die Landeshauptstadt Innsbruck internationaler Anziehungspunkt für 40 Urlaubsorte in ihrer Umgebung.

Mit Markenkraft zu regionaler Aufwertung

Innsbruck und seine Feriendörfer

Quelle: Innsbruck Tourismus

Process

Die Projektgruppe wurde aus Mikrokosmen der Region zusammengesetzt und bestand aus 60 Entscheidungs- und Leistungsträgern: aus Tourismusverband, Politik, Hotellerie, Sport, Kultur u.v.m.
Zunächst ging es darum, eine konstruktive Dialogbasis über die gemeinsame Bedeutung des Tourismus zu etablieren. Es wurden Stärken und Schwächen erarbeitet, Reisetrends analysiert und Ergebnisse verdichtet.

Outcomes

Die neue Identität der Feriendörfer sollte auch auf die Marke Innsbruck mit ihrem
Versprechen "alpin-urban leben" einzahlen. Für das westliche Mittelgebirge fanden wir mit "aktivste und sportlichste Ganzjahres-Ferienregion in unmittelbarer Stadtnähe" die ideale Positionierung. Daraus haben wir Umsetzungsziele, Handlungsfelder und Maßnahmen für Sommer und Winter abgeleitet und umgesetzt.

Quelle: Innsbruck Tourismus / Eye5 - Jonas Schwarzwälder